Sprungziele
Inhalt

Förderprojekt: Touristische Info-Stelen

Der Landkreis Oberhavel installiert in Kooperation mit fünf Kommunen elf touristische Informationsstelen und zwei Wanddisplays. Sie halten an verschiedenen Orten im ganzen Kreisgebiet Informationen für Gäste, aber auch für Einwohnerinnen und Einwohner Oberhavels digital und barrierefrei bereit.

Die Kosten des Projektes belaufen sich auf rund 470.000 Euro, 90 Prozent der Mittel kommen vom Land Brandenburg aus dem Förderprogramm „Digitalisierung Tourismus“, zehn Prozent steuern die Kommunen bei.

Die Förderung erfolgt mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und wird als Teil der Reaktion der EU auf die COVID-19-Pandemie finanziert.


EU_REACT


Der Landkreis hat die Koordination des Vorhabens und der Fördermittel übernommen. Die Umsetzung des Projekts erfolgt bis zum 31.12.2022.


Ziele

Unter Koordination der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB) wurde das Software-Projekt „MeinBrandenburg“ als digitale Gästeinformation vor Ort entwickelt. Die Software „MeinBrandenburg“ ermöglicht, alle relevanten touristischen Informationen einer Region zu tagesaktuellen Angeboten und Aktionen auszuspielen. Die Software greift dabei unter anderem auf eine Datenbank mit mehr als 15.000 georeferenzierten Punkten (zum Beispiel Museen, Sehenswürdigkeiten, gastgewerbliche Unternehmen), über 25.000 Veranstaltungen pro Jahr sowie über 1.000 buchbaren Angeboten im Land Brandenburg zurück. Jede Kommune kann die dargestellten Inhalte an ihre Region individuell anpassen.

Der Landkreis Oberhavel beabsichtigt die Installation touristischer Hardware, in Form von für den Außenbereich geeigneten Informationsstelen sowie Wanddisplays für die Nutzung der Software „MeinBrandenburg“. Mit der Installation der Hardware wird die Erhöhung des Informationsgrades über touristische Produkte in der Region bezweckt. Weiterhin dient das Vorhaben als Erweiterung des Informationsangebotes der Tourist-Informationen sowie der Qualitätssteigerung mithilfe einer modernen Kommunikationsform. Die Hardware soll unter Nutzung der Software dazu beitragen, das touristische Angebot im Landkreis optimal aufzuzeigen. Dabei bestärkt das Vorhaben die Bekanntheit regionaler Unternehmen.

Standorte

In fünf Kommunen sollen die unterschiedlichen Hardware-Möglichkeiten eingesetzt werden. Insgesamt sollen elf Informationsstelen und zwei Displays im Landkreis in den jeweiligen Kommunen installiert werden. Die Hardware wird an zentralen Standorten (zum Beispiel Bahnhöfe, Marktplätze und Bürgeramt) platziert, um eine hohe Nutzerfrequenz zu erzielen. Mit der Hardware werden damit nicht nur Touristen erreicht. Vielmehr sind auch Einwohner angesprochen, für die die Hardware ebenfalls einen Mehrwert bietet, um sich über die eigene Region zu informieren.

Stadt Fürstenberg/ Havel                  Marktplatz

Stadt Fürstenberg/ Havel                  Haus des Gastes

Amt Gransee und Gemeinden          Kirchplatz

Amt Gransee und Gemeinden          Glasmacherhaus Neuglobsow

Gemeinde Mühlenbecker Land         Tourist-Information

Gemeinde Mühlenbecker Land         Historische Mönchmühle

Stadt Velten                                       Bahnhofsvorplatz

Stadt Velten                                       Museumsgasse

Stadt Velten                                       Bernsteinsee

Stadt Zehdenick                                 Klosterscheune

Stadt Zehdenick                                 Tourist-Information

Stadt Zehdenick                                 Ziegeleipark Mildenberg

Stadt Zehdenick                                 Kreisverkehr Zabelsdorf (Ortswillkommenstafel)

Weitere Informationen

Informationen zum landesweiten Software-Projekt MeinBrandenburg sind zu finden unter: https://www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de/meinbrandenburg/